Das Herzstück

Ausnahmsweise ist es nicht notwendig, den Rhein zu überqueren, um ein einmaliges Liechtenstein-Erlebnis zu geniessen. Jeden Tag von 9.00 bis 18.00 Uhr können die Besucher der OLMA ins Fürstentum eintauchen. Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit Liechtensteins bezaubern und besuchen Sie die Sonderschau des Gastlandes. 

 

Machen Sie sich auf atemberaubende Projektionen und eine breit diversifizierte, innovative Wirtschaft gefasst. Lassen Sie sich an der Fotostation typisch liechtensteinisch ablichten und nehmen Sie das Foto als Andenken mit nach Hause. Probieren Sie an der Bar Produkte aus Liechtenstein und lassen Sie sich auf Begegnungen mit Liechtensteinern ein. Sympathische Erlebnisse sind garantiert.

 

Täglich werden rund 10'000 Besucher in der Halle 9.1.2. erwartet. In der Sonderschau des Fürstentums Liechtenstein warten interaktive Erlebnisstationen auf neugierige Messebesucher. Entdecken Sie Liechtenstein mit allen Sinnen. 

Mehr Liechtenstein – Mehr Erlebnis

Der Messebesucher lässt mit Optics Balzers AG den Affen tanzen oder musiziert mit Bohrmaschinen der Hilti AG. Energiezufuhr, -verbrauch und heisse Duschen sind die Themen des Exponats der Hoval AG. Die Kaiser AG lässt den Besucher in die Welt der Baggerführer abtauchen – und zeigt, was mit kletternden Maschinen möglich ist.  Liechtensteiner Dialekte und Gemeinden präsentieren sich mit Hilfe von Steckverbindungen der Neutrik AG und die Ausstellungsstücke der ThyssenKrupp Presta AG lassen keinen Zweifel offen, dass ein Auto trotz fehlendem Lenkrad gesteuert werden kann. Ausserdem stellen sich die Liechtensteiner Kulturinstitutionen mit einer Kulturbox vor und laden zu einem Ausflug nach Liechtenstein ein. Begleitet wird die gesamte Sonderschau vom Liechtensteiner Radiosender Radio L, der vor Ort über die Messe berichtet.



Impressionen aus der Sonderschau im 360° Video



Bilder aus der Sonderschau